März 2024

Übersicht

Fr 1. März: Ausstellungseröffnung | Fr 1. März: Alexander Volk | Sa 2. März: Alex Diehl | So 3. März: Unikates |  Mi 6. März: Bild des Monats | Mi 6. März: Jan van Weyde | Do 7. März: Prof. Dr. Uta Halle | Sa 9. März: Masih Samin  | So 10. März: Jennifer Lang | Di 12. März: Tanzcafé | Do 14. März: Bild des Monats | Do 14. März: Prof. Dr. Helga Bories-Sawala | Do 14. März: L.B. Steel | Fr 15. März: Kösling & Thielke | Fr 15. März: Thalbach & Safier | Sa 16. März: Uli Sailor | So 17. März: Die Overbecks - neu sortiert | Do 21. März: Lilja Girgensohn | Fr 22. März: Lydia Benecke | Sa 23. März: Emil Brandqvist Trio | Do 28. März: Duo Wenger/Ivanov




LESUNG | FR 15. MÄRZ | 20 UHR | BÜRGERHAUS

KATHARINA THALBACH »MISS MERKEL – MORD IN DER UCKERMARK«

Als der Freiherr Philip von Baugenwitz vergiftet in einem von innen verriegelten Schlossverlies gefunden wird, erwacht neues Leben in Angela. Unterstützt von ihrem liebenden Ehemann und dem sanften Bodyguard Mike macht sie sich auf die gefährliche Suche nach dem Mörder. Nach dem Bestseller »Miss Merkel. Mord in der Uckermark« von David Safier wurde der Film »Miss Merkel« gedreht. In der Hauptrolle des herrlich schrägen Cozy Crime: Katharina Thalbach, die sich der Figur der Ex-Kanzlerin eindringlich und irrsinnig komisch annimmt. Jetzt kehrt sie zum Buch zurück und liest die besten Szenen aus Safiers erstem »Miss Merkel«-Band.
Im Anschluss an die Lesung findet eine Buchsignierung mit David Safier statt.

VVK 34 / 29€ | AK 39 / 34€ | Einlass 19 Uhr

Katharina Thalbach
© Pascal Buenning


KONZERT | SA 16. MÄRZ | 20 UHR | KITO

ULI SAILOR »FÜR IMMER JUNG TOUR 2024«

Uli Sailor aus Berlin ist der Beweis, dass Punkrock auch ohne elektrische Gitarren hervorragend und ohne Abstriche funktioniert. Mit seinem Piano erzeugt das Ex-Terrorgruppe-Mitglied ordentlich Pogo-Stimmung bei seinen Konzerten. Bereits als Teenager stand Uli Sailor mit der Melodycore-Institution D-Sailors auf der Bühne und ist nun erstmalig Solo unterwegs. Dabei hat er sowohl zahlreiche so nie gehörte Klassiker von Nofx, Lagwagon, WIZO oder Terrorgruppe wie auch eigene Stücke im Gepäck. Und soviel kann versprochen werden: Es wird garantiert kein gediegener Klavierabend geboten, wenn Uli Sailor im wahrsten Sinne des Wortes in die Tasten haut. Unterstützt wird Sailor in Bremen von Singer-Songwriterin und Loopstation-Künstlerin Ameel Hotaky.

VVK 20€ | AK 25€ | Einlass 19.30 Uhr

Uli Sailor
© Daniel Koka


FÜHRUNG | SO 17. MÄRZ | 11.30 UHR | OVERBECK-MUSEUM

DIE OVERBECKS – NEU SORTIERT

So waren die Bilder von Fritz und Hermine Overbeck noch nie zu sehen: Die Künstlerin Ulrike Brockmann hat ausgewählte Gemälde des Worpsweder Künstlerpaares zur Grundlage eigener Kunstwerke gemacht. Museumsleiterin Dr. Katja Pourshirazi führt durch die Ausstellung und erläutert einzelne Werke.

Eintritt 10 / 8 €



VORTRAG | DO 21. MÄRZ | 19 UHR | BÜRGERHAUS

LILJA GIRGENSOHN »DAS LETZTE KAPITEL DER NS-MASSENVERBRECHEN«

Mit der Auflösung der KZ-Lager im März und April 1945 endete das Leiden der Häftlinge nicht. Den Märschen und Transporten unter unsäglichen Bedingungen fielen Tausende zum Opfer – ein Massenverbrechen, das unter vieler Augen stattfand. Die Historikerin Lilja Girgensohn berichtet über ihre Recherchen zu den Geschehnissen in und um Bremen.
In Kooperation mit dem Focke-Museum und der Internationalen Friedensschule.

Der Vortrag findet statt im Rahmen der Ausstellung »VERSCHLEPPT. VERSKLAVT. VERGESSEN? ZWANGSARBEIT IN BREMEN 1939-1945«, zu sehen vom 1. März bis zum 22. Juni 2024 im Gustav-Heinemann-Bürgerhaus.

Eintritt frei | Um Spende wird gebeten | Einlass 18.30 Uhr 



KONZERT | NEUES DATUM: DO 5. DEZEMBER | 20 UHR | KITO

LARA HULO

Die Musikszene erlebt gerade eine aufregende Welle neuer Talente, unter ihnen Lara Hulo, die mit ihrem Hit »Side B*tch« eine beeindruckende Botschaft über Selbstwert und Individualität in modernen Beziehungen vermittelt. Der Song, der auf Plattformen wie TikTok und Instagram viral ging, hat nicht nur Millionen von Views und Tausende Creations gesammelt, sondern auch die Aufmerksamkeit von Branchengrößen und Prominenten auf sich gezogen. Mit ihrer unverwechselbaren Stimme und ihrem charismatischen Auftreten hat Lara Hulo eine treue Fangemeinde aufgebaut, die sich auf ihre Live-Performances freut. Ihre anstehenden Konzerte versprechen eine fesselnde Mischung aus musikalischer Meisterschaft und authentischer Bühnenpräsenz, wobei »Side B*tch« zweifellos ein Highlight sein wird.

VVK 23€ | AK 28€ | Einlass 19.30 Uhr

Lara Hulo


FR 22. MÄRZ | 20 UHR | BÜRGERHAUS

LYDIA BENECKE »VON HOCHSTAPELEI, BETRUG UND GASLIGhTING«

Betrüger:innen, Hochstapler:innen und Blender:innen sind überall, ihre größte Fähigkeit ist die Manipulation der menschlichen Gefühle. Wer die Gefühle eines Menschen steuert, kann leicht Kontrolle über dessen Entscheidungen ausüben. Die Ziele der Manipulator:innen reichen von Aufmerksamkeit über Zuwendung bis zu Geld und Status.
Kriminalpsychologin Lydia Benecke erklärt anhand von Fallbeispielen die vielfältigen Methoden der Machtausübung durch Manipulation. Wer glaubt, vor solchen Strategien gefeit zu sein, unterliegt einem schweren Irrtum, der bereits vielen zum Verhängnis wurde. Nur wer die psychologischen Strategien der Manipulation versteht, kann sich bewusst davor schützen, ihnen zum Opfer zu fallen.

Tickets und Info über Lydia Benecke

Lydia Benecke
© Manfred Esser


KONZERT | SA 23. MÄRZ | 20 UHR | KITO

EMIL BRANDQVIST TRIO

Das Emil Brandqvist Trio ist mittlerweile eine feste Größe im europäischen Jazz Circuit und erfreut sich mit jedem Album größerer Popularität. Traumwandlerisch bewegen sich der Göteborger Schlagzeuger und Komponist Emil Brandqvist und seine seit sechs Alben konstanten Trio-Partner Max Thornberg am Kontrabass und Tuomas A. Turunen am Piano durch ebenso poetische wie bildhafte Soundwelten. Man kann mit Fug und Recht konstatieren, dass dieses Trio zu den wenigen in Europa gehört, die einen ganz eigenen und vom Publikum euphorisch gefeierten Sound gefunden haben.

VVK 24 / 19€ | AK 29 / 24€ | Einlass 19.30 Uhr



KONZERT | DO 28. MÄRZ | 19 UHR | KITO

DUO WENGER/IVANOV »BEGEGNUNG«

Es ist die Einladung zu einem ukrainischen Abend der besonderen Art: Die mehrfach preisgekrönten Musiker Viktor Ivanov (Violine) und Alexandra Wenger (Klavier) präsentierten Werke von Myroslaw Skoryk, Valentin Silvestrov und Yevhen Stankovych.

Wenger & Ivanov