· 

ENDLICH WIEDER KUNST- UND THEATERFAHRTEN

Mit reduzierten Plätzen und sicheren Abstandsregeln melden sich die Theater zurück. Ein Theatergenuss ist wieder möglich! Auch das Stadttheater Bremerhaven präsentiert in der neuen Saison ein abwechslungsreiches Programm.

Unter der Leitung von Fernande Kuhlmann-Kirchmeyer bieten die Freunde des Overbeck-Museums e.V. sieben Fahrten zu unterschiedlichen Aufführungen an – mit reduzierter Teilnehmerzahl und trotzdem im großen Reisebus: So ist genug Platz, um die vorgeschriebenen Abstände einzuhalten und den Abend entspannt zu genießen.

10.10.20 – „Chicago“ (Musical)
Die goldenen zwanziger Jahre zwischen swingendem Jazz und verruchter Halbwelt: Eine glamouröse Show, eine packende Handlung wie im Krimi und mitreißende Melodien. Welthits wie „All that Jazz“, aber auch die Hollywood-Verfilmung mit Catherine Zeta Jones und Rene Zellweger machten das Musical weltberühmt.
Zahlung der Teilnahmegebühr bitte bis 24.9. Kosten: 58 Euro (56 Euro für Mitglieder)

14.11.20 – „Othello“ (Ballett)
Eine Uraufführung in Bremerhaven! Der Choreograph Sergei Vanaev bringt Shakespeares Drama um Neid und Misstrauen erstmals als Ballett auf die Bühne. Der berühmte Konflikt zwischen Othello und Jago, die Ausweglosigkeit einer Intrige und die tödliche Kraft der Rache werden ausdrucksvoll in Tanz und Bewegung umgesetzt.
Zahlung der Teilnahmegebühr bitte bis 29.10. Kosten: 55 Euro (53 Euro für Mitglieder)

09.01.21 – „Kabale und Liebe“ (Schauspiel)
Der Klassiker von Friedrich Schiller: Die unschuldige Liebe zwischen Ferdinand und Luise droht an den Intrigen ihrer Familien zu zerbrechen. Ehrgeiz, Korruption und Selbstsucht beherrschen die gesellschaftlichen Regeln – doch auch die Liebe hat ihre Kraft. Ein Stück, das auch nach 250 Jahren nichts von seiner Aktualität eingebüßt hat.
Zahlung der Teilnahmegebühr bitte bis 17.12. Kosten: 51 Euro (49 Euro für Mitglieder)

14.02.21 – „Paganini“ (Operette)
Mit dieser Operette setzte Franz Lehár dem berühmten „Teufelsgeiger“ Niccolò Paganini ein Denkmal. Die Schwester Napoleons verliebt sich in den Virtuosen, doch darf ein Ausnahmekünstler wie er einem einzigen Menschen gehören? Gehört er nicht der ganzen Welt? Mit weltberühmten Liedern wie „Gern hab ich die Frau‘n geküsst“.
Zahlung der Teilnahmegebühr bitte bis 28.01.  Kosten: 55 Euro (53 Euro für Mitglieder)

06.03.21 – „ Carmen“ (Oper)
Die Oper um das leidenschaftliche Leben, Lieben und Sterben der schönen Spanierin Carmen und ihres Geliebten Don José gehört wohl zu den meistgespielten der Welt. Weltberühmte Melodien verleihen spanischem Temperament und tiefer Melancholie ihren unvergesslichen Ausdruck.
Zahlung der Teilnahmegebühr bitte bis 18.02.  Kosten: 58 Euro (56 Euro für Mitglieder)

24.4.21 – „Der kleine Horrorladen“ (Schauspiel)
Mushniks Blumenladen an der Skid Row ist nicht gerade die erste Adresse, sein Angestellter Seymour ist zwar liebenswert, aber ziemlich tollpatschig und Verkäuferin Audrey kommt dauernd zu spät. Als Mushnik verkündet, dass er den Laden endgültig dicht machen wird, stellt er eine skurrile Pflanze ins Fenster und plötzlich kommen wieder Kunden.
Zahlung der Teilnahmegebühr bitte bis 08.04.  Kosten: 51 Euro (49 Euro für Mitglieder)

23.05.21 – „Die Hochzeit des Figaro“ (Oper)
Eine der meistgespielten Opern von Wolfgang Amadeus Mozart. Ein Schloss, ein Garten. Vierundzwanzig Stunden. Zwei Liebende und gesellschaftliche Konventionen, die ihre Liebe bedrohen. Verwechslung, Intrige und Rollenspiel. Am Ende siegt nicht nur die Liebe, sondern vor allem die unvergessliche Musik.
Zahlung der Teilnahmegebühr bitte bis 06.05.  Kosten: 55 Euro (53 Euro für Mitglieder)

Alle Preise gelten für die Kategorie 2. Wenn es aufgrund von Corona eine Platzverteilung bis in Kategorie 3 geben sollte, bekommen Sie eine Teilerstattung in Höhe der Preisdifferenz.

Alle Vorführungen beginnen um 19.30 Uhr.
Abfahrt für alle Vorführungen:
ab Bremen-Mitte (ZOB vor dem Cinemaxx) 17.15 Uhr
ab Haltestelle Rotdornallee (in Richtung Vegesack) 17.35 Uhr
ab Bremen-Vegesack (Zur Vegesacker Fähre / Ecke Sagerstr.) 17.45 Uhr
Ankunft in Bremen gegen 23.30 Uhr.

Information und Anmeldung im Overbeck-Museum bei Claudia Sachau, Alte Hafenstraße 30, 28757 Bremen, Tel. 663 665, Fax: 24 76 147, Email: info@overbeck-museum.de