· 

"Wolkenschau" im Overbeck-Museum: Die Eröffnung

Nach einer kurzen Umbaupause war es am Sonntag, 6. September 2020 so weit: Die große Eröffnung der neuen Ausstellung im Overbeck-Museum. Vom 6. September bis 8. November 2020 könnt ihr Wolkenmotive von Benjamin Beßlich und Fritz und Hermine Overbeck im Overbeck Museum bestaunen.

Wolken beschäftigen die Maler schon seit Jahrhunderten. Ihre Flüchtigkeit, Transparenz und beständige Veränderung machen es zu einer ganz besonderen Herausforderung, sie auf Papier oder Leinwand festzuhalten. Benjamin Beßlich nähert sich dem Wolkenmotiv in zarten Zeichnungen. Aus gekonnt eingesetzten Linien, Schraffuren und Auslassungen entstehen plastische Wolkengebirge, die nicht nur präzise meteorologische Erscheinungsformen, sondern auch die je einzigartige Atmosphäre und Lichtstimmung des Augenblicks erfassen.

 

Auch in den Gemälden des Worpsweder Malerpaares Fritz und Hermine Overbeck spielen Wolken oftmals die Hauptrolle. In der Zusammenstellung ihrer von Wolken dominierten Landschaftsbilder mit den Arbeiten von Benjamin Beßlich entsteht eine faszinierende Wolkenschau, die den Blick hebt und zugleich die Fantasie beflügelt.

 

Hier gibts es die Eröffnungsrede der Museumsleiterin Katja Pourshirazizum Nachhören und Nachschauen:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0