13. September 2022

KITO | 20 Uhr

Konzert

Gwenifer Raymond

»WOMEN IN (E)MOTION«-FESTIVAL 2022

Für die Stücke ihres aktuellen Albums hat sich Gwenifer Raymond von Landschaften, von Stimmungen, auch von der Folklore ihrer Heimat inspirieren lassen. Sie stammt aus Wales, lebt aber seit einigen Jahren im südenglischen Brighton. Sie ist eine fantastische Akustik-Gitarristin, eine Meisterin der Fingerstyle-Technik. Wenn die promovierte Astrophysikerin nicht gerade Gitarre spielt, arbeitet sie als Spieleentwicklerin.

 

Aufgewachsen ist Gwenifer Raymond mit Musik von Bands wie Nirvana. Als Jugendliche spielte sie Gitarre oder Schlagzeug in Punk- und Hardrock-Bands. Über die Plattensammlung ihrer Eltern entdeckte sie Bob Dylan, Velvet Underground und weitere US-amerikanische Größen. Fast allen gemein waren Bezüge zu Blues- und Folk-Traditionen. Auf der Suche nach den Originalen stieß Gwenifer Raymond auf einflussreiche Persönlichkeiten wie Mississippi John Hurt oder Skip James. Von dort war es nicht weit bis zu den Vertretern der "American Primitive"-Bewegung, allen voran John Fahey. Er wurde zu einem ihrer Vorbilder.

 

Raymonds erste Produktion war noch stark an diese Schule angelehnt. Mit "Strange Lights Over Garth Mountain" von 2020 schuf sie schließlich ein ganz persönliches Statement, das Facetten ihrer Biographie einbezieht.

Zur Website von Gwenifer Raymond

 

VVK 20€ | AK 22€

Einlass 19.30 Uhr

Nordwesttickets