DAS KULTURBÜRO

GEMEINSAM FÜR Bremen-nord

Das Kulturbüro Bremen Nord besteht aus vier Institutionen, die sich optimal ergänzen: Das Kuba bietet mit seinem luftigen Saal Platz für Großprojekte vom Livekonzert bis zur Theaterwerkstatt. Das Gustav-Heinemann-Bürgerhaus ist als Zentrum für Stadtteilarbeit ein beliebter Treffpunkt für alle Generationen.

Im Alten Packhaus Vegesack können Besucher gleich zwei Kultureinrichtungen finden: Das Overbeck-Museum präsentiert neben wechselnden Sonderausstellungen in einer Dauerschau Werke des Worpsweder Künstlerpaares Fritz und Hermine Overbeck. Das KITO ist mit Lesungen, Jazz und Kabarett ein Ort der experimentellen, kurzweiligen und anspruchsvollen Unterhaltung.

2007 gegründet, versteht sich das Kulturbüro mit seinen vier Institutionen Gustav-Heinemann-Bürgerhaus, KITO, Kulturbahnhof und Overbeck-Museum als zentraler Bestandteil der Bremer Kulturlandschaft.

Das Kulturbüro Bremen Nord ist als gemeinnützige GmbH organisiert; Gesellschafter sind die Trägervereine der einzelnen Mitgliedsinstitutionen. Ein Aufsichtsrat sowie Programmbeirat ergänzen die Organisation.