Oktober 2021

Bitte beachten Sie, dass für den Besuch unserer Veranstaltungen und des Overbeck-Musuemdie sogenannte 3-G-Regelung gilt (geimpft, getestet, genesen). Nicht geimpfte oder genesene Personen brauchen einen Nachweis über einen negativen Corona-Test, der nicht älter als 24 Stunden ist.


Foto: Conrad Schwenke Quartett
Foto: Conrad Schwenke Quartett

Konzert

MiB: Jazzfestival

ANTONIA WOHLGEMUTH QUARTETT
Antonia Wohlgemuth: voc ,   Yonathan Ghebretensae: piano , Michael Bohn: doublebass , Jannik Stock: drums

PHALANX
Axel Zajac git , Mathieu Bech piano , Michael Haupt doublebass , Johannes Pfingsten dr

CONRAD SCHWENKE QUARTETT      
Conrad Schwenke p , Jan-Olaf Rodt git , Michael Bohn doublebass , Julian Nicolaus dr

 

Tickets
Einlass 18.30 Uhr


Kabarett

Ludger K.: «Orwell war ein Optimist»

Das neue Programm von Ludger K. ist eine feixende Anklage, die sich nicht abfinden mag mit dem Ausnahmezustand als Normalzustand – und da geht’s nicht nur um Corona. Ludger K. knöpft sich ohne Maulkorb alle Tabuthemen dieser Tage vor, untersucht, vergleicht, verspottet. So einiges im aktuellen Schlamassel erinnert ihn an den Buchklassiker "1984", wobei er feststellt: "George Orwell hat damals ein düsteres Bild der Zukunft gezeichnet, doch mit der Twitter-Seite von Markus Söder hat sogar er nicht gerechnet." Mit anderen Worten: Orwell war ein Optimist!

Tickets
Einlass 19.30 Uhr


Foto: Sean Curtin
Foto: Sean Curtin

Konzert

Women in (e)motion: EMMA LANGFORD Trio

Sparkasse in concert

Emma Langford ist eine betörende Sängerin und einnehmende Performerin. In ihren klugen Texten blitzt auch mal Humor auf. Das Stil-Etikett "Nu Folk", das man ihr angeheftet hat, bezieht sich auf die Verarbeitung von Pop-, Jazz- und sogar Funk-Elementen. Auf Tour ist Langford in ungewöhnlicher Trio-Besetzung – mit Cellist und Percussionistin.

 
Tickets
VVK 18€ | AK 20€

Einlass 19.30 Uhr



Szenische Lesung

Das Schweigen des herrn hassler

Wo waren sie? Was haben sie getan? Was gefühlt? Woran geglaubt? Heide Marie Voigt befragte in den 90er Jahren deutsche Weltkriegsveteranen. Aus deren Antworten ist ein beklemmender wie grotesk anmutenden Monolog entstanden: der vordergründig nüchterne Erlebnisbericht gerät im Laufe des Stückes zur hakenschlagenden Flucht vor den Fragen und dem eigenen Gewissen. Es wird schmerzlich klar: der Krieg frisst sie alle. Nicht nur die Opfer, auch die Täter. Siegreich bleibt nur der Schmerz, und der wird wie ein verdecktes Blatt an die nächste Generation weitergereicht. Präsentiert von Heide Marie Voigt und Martin Heckmann.
Lennart  Hinz begleitet den Monolog eindringlich und achtsam auf dem Keyboard.

 

Der Eintritt ist frei. Um eine Spende wird gebeten.
Einlass 19.30 Uhr


Foto: Gerd Schneider
Foto: Gerd Schneider

Konzert

Ina Regen

Ina Regen präsentiert auf ihrer ersten eigenen Deutschland-Tour ihr zweites Album „Rot“.  Sie verzaubert ihr Publikum mit ihrer kristallklaren Stimme, ihrem oberösterreichischen Dialekt und der wohltuenden Wärme ihrer Erzählungen.

 

Tickets
Einlass 19 Uhr


Comedy

Jörg Knör: «Comeback des LEbens!»

Ein Programm voller Wertschätzung für alles, was Künstler und Zuschauer so lange vermisst haben: Applaus, Verzaubern, Berühren, Erstaunen, Erheitern... Jörg Knör musste erkennen, dass man Kultur nicht wie Klopapier hamstern und  horten kann. Sie muss live geschehen, nicht gefiltert oder virtuell. Darum ist "Comeback des Lebens!" für den Entertainer eine Show mit viel Anlauf, Vorfreude und Dankbarkeit.
Als Parodist hat Jörg Knör natürlich auch alle Krisen-Akteure durchleuchtet, allerdings mit der Diagnose: Nicht komisch!  Wohl aber viele neue Themen: GenderSprache und Homeoffice, Bitcoin und E-Autos... Darum entstand "Comeback des Lebens!" vor allem durch den neuen Blick auf alte überdauernden Werte - Vorbilder, Lieblings-Songs und –Legenden.

 

Tickets
VVK 31 / 26€ | AK 33 / 28€
Einlass 19 Uhr



Bild: Franziska Hofmann, Kinder von Aleppo
Bild: Franziska Hofmann, Kinder von Aleppo

Kunst

Ausstellungseröffnung: Jetztzeit

Worpswede hat noch mehr zu bieten als eine ruhmreiche Vergangenheit: Bis heute leben und arbeiten Künstlerinnen und Künstler am Weyerberg und setzen sich in ihren Werken mit unserer Gegenwart auseinander. Vier von ihnen stellen nun gemeinsam im Overbeck-Museum aus: Viktoria Diehn, Christoph Fischer, Franziska Hofmann und Christine Huizenga greifen in ihrem Schaffen nicht nur das in Worpswede allgegenwärtige Thema von Natur und Landschaft auf, sondern reflektieren auf ganz unterschiedlichen Ebenen die Wirklichkeit, die uns umgibt.
In der Zusammenstellung mit Werken des Künstlerpaares Fritz und Hermine Overbeck entsteht ein Panorama der künstlerischen Auseinandersetzung, das die Komplexität und Vielfalt zeitgenössischer Kunst mit der Tradition klassischer Worpsweder Landschaftsmalerei verbindet.

Aufgrund der Corona-bedingten Einschränkungen ist die Teilnehmerzahl derzeit begrenzt! Anmeldung unter: Tel. 0421 / 663 665 oder info@overbeck-museum.de


Foto: Dominika Maria Alkhodari
Foto: Dominika Maria Alkhodari

Konzert

Sitzkissenkonzert: LOS TEMPERAMENTOS

Werke von Tarquinino Merula, Santiago de Murcia, José Marin und Joseph Chabanceau de la Barre

Temperamentvoll und sinnlich interpretieren Los Temperamentos die Werke bekannter Komponisten, aber auch wiederentdeckte Schätze noch unbekannter Meister. Traditionelle Melodien der Inka stehen Sonaten Scarlattis gegenüber, kokette Liebeslieder begegnen Perkussions-Improvisationen. Mit selbst geschriebenen Arrangements und unverwechselbarer Klangfarbe musiziert das Ensemble eine Melange aus lateinamerikanischem und europäischem Barock: expressiv, rhythmisch und tänzerisch!

Los Temperamentos:
Swantje Tams (Freier Sopran)
Hugo Miguel de Rodas Sanchez Erzlaute (Barockgitarre)
Néstor Fabián Cortéz Garzón (Barockcello)

Für Eltern und ihre Babys im Alter von 0 - 18 Monaten
6 € (Erwachsene) | 4 € (Babys)


Foto: Fabian Stuertz
Foto: Fabian Stuertz

Poetry Slam

Patrick Salmen: «Extase»

Patrick Salmen präsentiert satirische Kurzgeschichten aus seinem neuen Werk Ekstase. Es handelt von Zweifeln und der Schönheit des Widerspruchs, von Franzbrötchen und Feminismus, von Popmusik und der Ironisierung der Welt, von Volker und Kerstin und am Ende sind wahrscheinlich wieder alle tot. In den bedeutungsschwangeren Kunstpausen wird Salmen sehnsuchtsvoll in die Ferne schweifen, ein Glas Weißwein schwenken und den Künstlerschal für sich sprechen lassen. Falsche Eitelkeit liegt ihm fern und im Grunde sind Bücher auch nur sehr elastische Bretter.

 

Tickets

Einlass 19.30 Uhr



Foto: Stefan Mager
Foto: Stefan Mager

Comedy

Fatih Çevikkollu: «FatihMorgana»

Fatih Çevikkollu schafft mit Liebe und Selbstironie einen urkomischen Brückenschlag zwischen seinen beiden Kulturen: der deutschen und der türkischen.

Im Rahmen der 2. Kültürale des Kulturforums Türkei lädt Çevikkollu in FatihMorgana das Publikum zum Perspektivwechsel ein: Wenn die Welt verrücktspielt und in Angst und Hysterie verfällt, braucht es jemanden, der sie wieder gerade rückt. Çevikkollu widmet sein neues Programm daher dem Schein und dem Sein, den Nachrichten und den Fake-News: Rückt die Welt nach rechts? Werden wir islamisiert? Was macht die Digitalisierung mit uns?


Die Anmeldung zu der Veranstaltung erfolgt per 
E-Mail unter: kontakt@kulturforum-tuerkei.com

 

24 / 16€
Einlass 19.30 Uhr


Foto: Matthias Jung
Foto: Matthias Jung

Infotainment

Matthias Jung: «Abenteuer pubertät - so peinlich kommen wir nicht mehr zusammen»

Wer hat Teenager in der Pubertät? Wer war selbst mal Teenager in der Pubertät?
Der kennt hitzige Diskussionen über Schule, Zimmer aufräumen, Helfen im Haushalt, der weiß, WhatsApp ist überlebenswichtig - und Hygiene überschätzt. Jedenfalls aus der Sicht der Teenager. Man muss lernen loszulassen! Am liebsten wohl die Kreditkarte. Es hormoniert prächtig, aber chillt mal Eltern, Matthias Jung kommt zur Hilfe! Er nimmt seine Zuschauer mit auf eine Reise in die Welt der heutigen Jugendlichen und Teenager und gibt wissenschaftliche Einblicke in die Verhaltensweisen und Gehirne der Teenies und hat hilfreiche sowie humorvolle Tipps und Tricks im Gepäck.

Tickets
VVK 21 / 16€ | 23 / 18€
Einlass 19.30 Uhr


Foto: Udo Kullik
Foto: Udo Kullik

Comedy

Sertaç Mutlu: «Heute schon gelacht?»

Lachen ist wichtig, Lachen macht Spaß und das Allerwichtigste: Lachen verbindet! Das ist es was Sertaç macht und wie kein Zweiter kann, er bringt Leute zum Lachen. Das Markenzeichen des sympathischen Kölner Comedians ist dabei seine wandelbare Stimme, mit der er gekonnt in verschiedene Rollen schlüpft und so seinen Geschichten Leben einhaucht. Sertaç karikiert gekonnt Stereotypen und spielt mit Klischees.

 

Tickets
Einlass 19.30 Uhr