JuLi 2021

Für die Open Air Veranstaltungen auf dem Hilda Heinemann-Platz ist keine Voranmeldung nötig. Auch eine Testpflich gilt nicht. Vor Ort gelten die aktuellen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen. Bei schlechtem Wetter finden die Veranstaltungen im Saal des Bürgerhaus Vegesack statt.


Konzert

Tokunbo

TOKUNBO, ehemalige Frontfrau von Tok Tok Tok, Songpoetin und eine der beliebtesten Jazzstimmen Deutschlands, betört zwischen kraftvollen Melodien und intimer Fragilität mit ihrer außergewöhnlichen Stimme und Präsenz.
Auf der Bühne entspinnt die Musikerin eine geheimnisvolle Welt mit Songs, die auf eine Reise zwischen Abschied und Heimkehr entführen. Dabei atmet jeder Takt und jede Textzeile die Intensität der erlebten Emotionen in außergewöhnlicher Tiefe.

 

Einlass 19 Uhr
Beginn 19.30 Uhr

 

Der Eintritt ist frei. Es wird um eine Spende gebeten.


Führung

Bild des Monats

Erfrischende Meereswogen im Museum:  Die beliebten Kurzführungen zum Bild des Monats im Overbeck-Museum finden wieder statt. Hier wird die Bildbetrachtung

mit Fakten und Geschichten rund um das Kunstwerk verknüpft.
Den Auftakt macht passend zum Sommer ein erfrischendes Brandungsgemälde des Malers Fritz Overbeck. Die heranwogenden Wellen der Nordsee sind hier so gekonnt eingefangen, dass man beinahe seine Hand ins Wasser tauchen möchte, um sich abzukühlen.

Für die Führung ist eine Anmeldung erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Anmeldungen bitte unter 0421 / 663 665 oder unter info@overbeck-museum.de. Es gilt Masken- und Abstandspflicht in den Räumen des Overbeck-Museums.


Konzert

VON GRAMBUSCH

Was im ersten Moment nach Neureichtum und adoptiertem Adel klingt, entpuppt sich bei genauem Hinhören als das genaue Gegenteil: Geerdeter, norddeutscher Akustik-Pop-Punk.
Ehrliche, nahezu autobiografische Texte, thematisch direkt aus dem Leben gegriffen: Liebe, Hass, verlorene Freunde auf Konzerten. Die großen und kleinen Sorgen des Lebens halt. Dazu treibende Songs, die, trotz oder gerade aufgrund der Akustik-Instrumentierung, die müdesten Beine zum Tanz auffordern.

 

Einlass 19 Uhr
Beginn 19.30 Uhr

 

Der Eintritt ist frei. Es wird um eine Spende gebeten.



Führung

Bild des Monats

Erfrischende Meereswogen im Museum:  Die beliebten Kurzführungen zum Bild des Monats im Overbeck-Museum finden wieder statt. Hier wird die Bildbetrachtung

mit Fakten und Geschichten rund um das Kunstwerk verknüpft.
Den Auftakt macht passend zum Sommer ein erfrischendes Brandungsgemälde des Malers Fritz Overbeck. Die heranwogenden Wellen der Nordsee sind hier so gekonnt eingefangen, dass man beinahe seine Hand ins Wasser tauchen möchte, um sich abzukühlen.

Für die Führung ist eine Anmeldung erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Anmeldungen bitte unter 0421 / 663 665 oder unter info@overbeck-museum.de. Es gilt Masken- und Abstandspflicht in den Räumen des Overbeck-Museums.


Führung

Ausstellungs-Rundgang

Die erste öffentliche Führung durch die aktuelle Ausstellung kann wieder angeboten werden.
Museumsleiterin Katja Pourshirazi führt durch die Ausstellung "Paul Kother – Melancholischer Expressionismus" und erläutert das farbintensive und emotionale Werk Paul Kothers, aber auch die eigens entwickelte Zusammenstellung mit den Gemälden von Fritz und Hermine Overbeck.


Für die Führung ist eine Anmeldung erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Anmeldungen bitte unter 0421 / 663 665 oder unter info@overbeck-museum.de. Es gilt Masken- und Abstandspflicht in den Räumen des Overbeck-Museums.


Konzert

ARON L FLOW

Für Aron L Flow ist das Songschreiben eine Maßnahme zur seelischen Hygiene geworden. Tight, dynamisch, vielseitig. Melodien im Ohr, Groove in den Beinen. Songs mit Geschichte und Gefühl. Aron L Flow singt von Politik und Gartenarbeit, von luziden Träumen, Liebe und Sehnsucht. Drums und Bass grooven, Aron streichelt die Saiten. Oder lässt sie reißen. Denn manchmal muss das raus.
Gitarrenpicking, Rock - hart oder sanft, melodiöser Pop im Blues verwurzelt. Thematisch und musikalisch vielfältig.
 

Einlass 19 Uhr
Beginn 19.30 Uhr

 

Der Eintritt ist frei. Es wird um eine Spende gebeten.



Poetry Slam

Victoria Helene Bergemann

Worum es genau geht in ihren Texten geht, erklärt die gebürtige Hamburgerin lieber nicht im Detail. Sonst ist das Publikum nachher enttäuscht und überhaupt weiß sie doch, dass alle nur kommen, um sie scheitern zu sehen.

Also das Übliche: sie liest einen Text vor, klärt endlich über Unterschiedliches auf und zeigt Seltsames verschiedener Art. Diesmal wird sie mit einem Best Of aus ihrem Gesamtwerk auf der Bühne stehen.

 

Einlass 19 Uhr
Beginn 19.30 Uhr

 

Der Eintritt ist frei. Es wird um eine Spende gebeten.